top of page

Rückblick 2022:
Die besten Seiten eines schwierigen Jahres

Mutig und entschlossen haben wir in der Fritz-Reuter-Schule im zurückliegenden Jahr 2022 in einem schwierigen Umfeld unsere schulischen Aufgaben erledigt und unseren pädagogischen Auftrag erfüllt. 
Neben der Pandemie und den notwendigen Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit musste sich die Schulgemeinschaft auch mit den Sorgen wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine und seinen Auswirkungen auf unser Leben auseinandersetzen. 
Im weiteren Verlauf des Jahres ist es uns z.B. mit den vielfältigen Challenge-Projekten gelungen, die Einschränkungen der Pandemie hinter uns zu lassen und bei vielen Lernenden neue Lernfreude und neues Selbstwertgefühl zu entwickeln. 
Kurz vor den Sommerferien konnten endlich wieder Klassenfahrten, Sportfeste und Schulausflüge stattfinden und so zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls und der dringend notwendigen Erweiterung der Erfahrungswelten beitragen.Mit unserem neuen Schulgarten in der Kleingartenanlage „Am Ischeland“ und in unserer Schülerfirma setzen wir regelmäßig Akzente für mehr handlungsorientiertes und nachhaltiges Lernen.
Es ist der Unterstützung der Stadt Hagen und der Förderung des Landes NRW zu verdanken, dass wir in unseren Bemühungen um mehr digitales Lernen einen Schritt vorangekommen sind. Wir freuen uns, dass ab sofort alle Schüler ihr eigenes iPad nutzen können und nun ein moderner Computerraum zur Verfügung steht. mehr...

03.02.2023

Mädchenmannschaft gewinnt

Das Völlkerballturnier der Förderschulen aus Hagen und dem EN-Kreis konnten unsere Schülerinnen dank ihres Teamgeistes gewinnen.

25.01.2023

Die Coronaverordnungen des Landes NRW laufen am 31.01.2023 aus. In Schulen werden keine Schnelltests mehr ausgeteilt, die Isolationspflicht entfällt, Masken können aber weiter getragen werden.

22.12.2022

Solidarität mit geflüchteten Kindern zeigten die Lernenden der Klasse 6 mit einer Sammel- und Spendenaktion. Den Erlös spendeten sie nun in einer Unterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine in Dortmund.

mehr ...

19.11.2022

Am Freitag, den 09.12.2022 sind Eltern und Schüler*innen herzlich zu einem bunten und adventlichen Nachmittag eingeladen.

29.09.2022

Als Schule mit den meisten gesammelten Kilometern beim Schulradeln ehrt OB Erik O.Schulz unsere Schüler*innen und bringt einen Gutschein für unsere Fahrrad-Werkstatt mit.

27.09.2022

In der Busschule

Einen aufregenden Besuch in der Busschule absolvierten die Lernanfänger*innen mit Ihren Lehrerinnen Frau Nakis und Frau Howorek.

Weihnachten in unserer Schule

Spendenaktion für geflüchtete Kinder von Schülern der Klasse 6

5147586c-6077-4783-aed3-fe175cfc710a.jpg

Mit dem Verteilen von Blumensamentütchen konnten die Lernenden der Klasse 6 insgesamt 300 Euro Spenden sammeln.Der Klasse war es sehr wichtig, dass das Geld geflüchteten Kindern zugute kommt.

Sie haben die Wunschzettel von 4 derzeit in einer Unterkunft lebenden Kinder im Alter von 4 Monaten bis 7 Jahren zugeschickt bekommen. Nach dem Einkauf der Geschenke war es dann heute soweit: In einer ehemaligen Grundschule in Dortmund-Derne konnten die Schülerinnen und Schüler bei Getränken und Kuchen die Geschenke überreichen. Danach wurden dann auch direkt die ersten Spielsachen gemeinsam aufgebaut und ausprobiert.

Gemeinsame Feier im Forum

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/5

Wunschbaumaktion beim Kinderschutzbund

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/3

Auch in diesem Jahr dürfen die Schüler aus der Unterstufe an der Wunschbaumaktion des Kinderschutzbunds teilnehmen. Mit strahlenden Augen nehmen unsere Schüler tolle Geschenke in Empfang.

Adventstüten für zu Hause

c75075c2-0163-4cdd-afdd-8176bdb0e40e.jpg

Für mehr als 250 kleine Papiertüten zugunsten des Fördervereins basteln unsere Schülerinnen und Schüler kleine adventliche Aufmerksamkeiten. Die Schüler erhalten die Tüten vor dem 2. Advent, Ursprünglich sollten die Tüten während des Adventsnachmittags verteilt werden, der aber leider ausfallen musste.

Mit einer Feier im Forum mit Gesang, Tanz und einer Klanggeschichte verabschieden wir das Jahr 2022 und unsere Schüler*innen in die Ferien. Wir freuen uns über die Wertschätzung der Schulgemeinde für die Darbietungen ihrer Mitschüler*innen.

Fünf Tage mit Erlebnissen im Wald

Respekt ist die Grundlage

Your Challenge Logo_edited_edited.png

Your Challenge 2022:

Sechs Herausforderungen für die Mittelstufe

Vom 26. August bis zum 06. September nehmen die Schüler*innen aus den Jahrgängen 6 und 7 erstmals am Challengeprojekt teil. Ihnen stehen sechs verschiedene Herausforderungen zur Auswahl, bei denen sie sich bewähren und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Neben dem Wildniscamp, einer Radtour und einem Trainingslager für Ringer können wir uns auch eine Tanzchallenge und Angebote für Künstler*innen und Gärtner*innen machen.

Wir freuen uns dabei auch wieder auf die Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern, die unsere Schüler*innen auf ihrem Weg unterstützen werden. Mehr Informationen zu den einzelnen Herausforderungen findet ihr hier.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/2

Besuch in der Busschule

IMG_0231.jpg

Einen aufregenden Besuch in der Busschule der Hagener Straßenbahn AG absolvierten heute unsere Lernanfänger. Mit dabei war auch das Klassentier, die Eule. Höhepunkt war natürlich die Fahrt durch die Waschstraße. Das Programm auf dem Bushof könnt ihr hier nachlesen.

Fahrrad-Challenge zur Nordsee 

In unserem Roadmovie "..unterwegs..." präsentieren wir die schönsten Erlebnisse unserer Tour an die Nordsee.

Bildschirmfoto 2022-06-04 um 16.46_edite

Sommerferien-Roadtrip 2022 führt 13 Schüler bis nach Cuxhaven

Mit Fahrrad und Zelt quer durchs Land

Der Roadtrip an die Nordseee erforderte von den Teilnehmern Ausdauer, Durchhaltewillen, Disziplin und Mut. Über 350 km bewegte sich die Karawane immer weiter Richtung Norden zum Meer. Nach Tagesetappen von 50 – 60 Kilometern haben die Schüler meist Unterkunft und Gastfreundschaft in schönen norddeutschen Gärten gefunden und sind dort auf sehr unterschiedliche Menschen getroffen. Alle Gastgeber hatten gemeinsam, dass sie die fremde Gruppe in ihrem Zuhause aufgenommen und willkommen geheißen haben. Die Schüler waren tief beeindruckt von der selbstverständlichen Gastfreundschaft und dem entgegengebrachten Vertrauen. Unsere privaten Gastgeber zeigten sich im Gegenzug oft beeindruckt vom Verhalten der Schüler.

 

Nach einem sehr ausführlichen Frühstück und dem Abbau des Lagers ging es jeden Morgen gegen 11 Uhr auf die vorgeplante Strecke. Während der Fahrt bleibt Zeit für Gespräche untereinander und für die Beobachtung der Landschaft. Zwischendurch wurden Stopps bei Supermärkten eingelegt, damit niemand verhungern oder verdursten musste und die Energiereserven wieder aufgefüllt werden konnten. 

Nachmittags versuchten wir täglich ein Schwimmbad oder einen Badesee anzusteuern, so dass auch für Erfrischung  gesorgt war. Abends bereiteten wir -nachdem das neue Schlaflager aufgebaut war- das Abendessen selbst zu oder besuchten umliegende Imbissgeschäfte.

Stiller Höhepunkt waren jeden Abend die „Gespräche unter Sternen“. Immer wieder versammelten sich die Schüler in der Dämmerun freiwillig an den Sitzbänken rund um das Begleitfahrzeug. Dabei entwickelten sich Gespräche über Lebenswünsche, den Krieg und den Glauben. Diese Gespräch haben dazu beigetragen, sich gegenseitig besser kennenzulernen, zu verstehen und zu respektieren.

mehr Bilder ...

F4CBCD3C-7123-4706-98ED-F8F124AC0377.jpeg
Trommel- und Percussion-AG

Im Schuljahr 22/23 findet ein Angebot aus dem Bereich Musik statt: Herr Claußen (Schlagzeuger) bietet einmal pro Woche eine Trommel+Percussion-AG an, an der alle interessierten SchülerInnen teilnehmen können.

Bei dem Percussionspiel in Kleingruppen wird die Sensibilisierung von Gehör, Motorik und Konzentration geschult. Gleichzeitiger Einsatz verschiedener Hilfsmittel befähigt die SchülerInnen sich auch ohne Worte zu verständigen (Wahrnehmung für sich und andere). Diese sollen den SchülerInnen durch Erfolgserlebnisse neues Selbstwertgefühl vermitteln. Musik und Rhythmus wirkt motivierend und stärkt die Teamfähigkeit. Die Kinder und Jugendlichen können hierbei ihre Persönlichkeitsstruktur erkennen und verändern, die eigenen Wünsche und die der anderen Gruppenmitgliedern respektieren und den Platz in der Gruppe finden.

 

Dank einer großzügigen Spende der Firma Dörken konnten wir für die AG passende und einfach zu spielende Percussionsinstrumente wie Sansula, Kalimba, Stahlzungentrommel anschaffen.

Herzlich willkommen!

Fritz-Reuter-Schule%20Hagen_edited.png

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Homepage der Fritz-Reuter-Schule in Hagen. Unsere Schule ist eine Angebotsschule für Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Lernen. Sie wird von Eltern; Kindern und Jugendlichen angewählt, die sich für eine zeitgemäße, hochwertige und umfassende sonderpädagogische Förderung und Betreuung in einer Förderschule entscheiden. Im Schuljahr 22/23 werden 230 Lernende von 32 Lehrenden in 17 Lerngruppen und Klassen in einem modernen Schulgebäude unterrichtet. Das Team wird verstärkt durch die Mitarbeiterinnen der OGS, zwei Bundesfreiwillige sowie insgesamt acht Schulbegleitungen. Schauen Sie sich auf unserer Homepage um, gerne beantworten wir Ihre Fragen und freuen uns, Sie persönlich in unserer Schule begrüßen zu dürfen..

IMG_2751_edited.jpg

Stefan Grade, Schulleiter

Elternbriefe

Zweimal im Jahr informieren wir Eltern und andere Interessierte über aktuelle Ereignisse und Entscheidungen in der Schule in einem Elternbrief.

PDF

SchulCloud.png

Mit der Schulcloud stehen alle Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern in gutem Kontakt zur Schule. Laden Sie die App herunter, füllen Sie die Einverständniserklärung aus und fordern Sie Ihre Registrierungsunterlagen z.B. bei der Klassenleitung oder an.

Schulflyer

Alle Fakten über unsere Schule -kurz und knapp zusammengefasst- finden Sie in unserem Schulflyer.

PDF

  • Twitter
  • Instagram
bottom of page