1/11

05.05.2022

Aufholen nach Corona

Mit einem Erlebnis-Projekttag für die Klassen der Mittelstufe starten unsere Corona-Aufholmaßnahmen. Jede*r Schüler*in erhält in den nächsten Monatendie Möglichkeit zur Teilnahme an Projekten zur Persönlichkeitsstärkung.

28.03.2022

Babybedenkzeit gestartet

5 Schüler*innen der Klassen 9 absolvierten ein Elternpraktikum und erprobten sich im Elternsein. 

Das Projekt „babybedenkzeit®“ wurde im Biologieunterricht vorbereitet und in Kooperation mit der Schwangerschaftsberatung des  Kreises Unna durchgeführt.

08.12.2021

 Schülercafé geöffnet

Nach langer Pause hat das Schülercafé wiedereröffnet. Gemeinsam mit Schülerinnen aus den Klassen 7 und 9 bereiten Frau Schwarzhuber und unsere Bufdi Frau Oehlenberg zweimal in der Woche kleine Frühstücksnacks vor. 

EXTRA-Geld: Aufholen nach Corona

Stärkung der Klassengemeinschaften und Potentialförderung im Vordergrund

Unterstützt vom  landesweiten Programm "Extra-Geld" gestaltet die Fritz-Reuter-Schule ihr Corona-Aufholprogramm. Geplant sind erlebnisorientierte Klassenprojekte (die Schüler der 7 c waren z.B. bei Erleb-was in Dortmund und haben Bogenschießen geübt) in der der Mittelstufe, ein Projekt mit Pferden für die Schüler der Unterstufe und Besuch außerschulischer Lernorte mit den Schüler der Abschluss-Stufe. Im Zentrum stehen zwei große Challengeprojekt kurz vor und nach den Sommerferien. Hierzu erhaltet ihr demnächst alle weiteren Informationen.

20220426_115327_MEDIUM.jpg

Friedenszeichen auf dem Schulhof

Auch für unsere Schülerinnen und Schüler ist die aktuelle politische Situation schwer zu ertragen. Sie äußern ihre Sorgen und ihren Wunsch nach Frieden und Verständigung. Sie wollen keinen Krieg und fordern, das sinnlose Töten unschuldiger Menschen sofort zu beenden. Miroslav hatte die Idee für ein großes Friedenszeichen auf dem Schulhof. Es sollte so groß sein, dass alle Flugzeuge am Himmel, diese Zeichen sehen können.

Neue Klangerlebnisse ermöglichen Entspannungs- und Wohlfühlerlebnisse

Spende der Firma Dörken unterstützt die Anschaffung von Klangschalen

Die Anschaffung von Klangschalen und weiterer neuartiger Klanginstrumente aus dem Bereich der integrativen Klangpädagogik, emöglicht unseren Schüler*innen besondere Klangerfahrungen. Dank einer großzügigen Spende der Firma Dörken konnten Klangschalen und Klanginstrumente angeschafft werden.

Im Rahmen des Musikunterrichts bereichern diese außergewöhnlichen Instrumente ab sofort die Klangwelt jüngerer und älterer Schüler*innen. Mit ihrer Hilfe werden Wahrnehmungsübungen und –spiele durchgeführt; Klanggeschichten, die die Fantasie anregen, sowie Entspannungseinheiten in Form von Klangmassagen oder Traumreisen angeleitet.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/4

Auch viele Bewegungsspiele werden in der integrativen Klangpädagogik mit Unterstützung der Instrumente verknüpft. Unsere Schüler*innen sind von den neuen Klangerfahrungen und –erlebnissen bisher fasziniert und  begeistert. 

Sie erleben ein Wohlfühl- und Stärkungsprogramm, bei dem sie mit Hilfe der Instrumente lernen, ihre Aufmerksamkeit zu fokussieren, ihre Fantasie und Wahrnehmung zu schulen und dabei spüren, bei sich zu bleiben. Eine besondere Ruhe- und Aufmerksamkeitsspanne ist das Resultat - verbunden mit strahlenden Gesichtern.  

Wir möchten uns hiermit bei der Firma Dörken ganz herzlich für Ihre großzügige Spende bedanken!  

Babybedenkzeit® an der FRS

Zu Beginn des Projektes der Klasse 9 wurde den Schüler*innen der Baby-Simulator bzw. das RealCare-Baby® überreicht, welches in realistischer Weise den Tagesablauf eines echten Babys simuliert. Die Aufregung bei den Jugendlichen war entsprechend groß, als sie das Baby entgegennahmen und es in die Arme schlossen. Es dauerte auch nicht lange, bis sich die ersten Babies durch kräftiges Schreien meldeten und versorgt werden wollten. Die Schüler*innen übten sich direkt im Wiegen, Wickeln und Füttern. Nachdem sie eine gewisse Selbstsicherheit erlangten, wurden die Schüler*innen mit ihren Babies, Wechselwindeln, Flasche und Babytrage nach Hause entlassen. Hier könnt ihr erfahren, wie das Projekt verlaufen ist.

20220325_131858_MEDIUM.jpg
Schulgarten am Ischeland 

Wir freuen uns, dass der neue Schulgarten am Ischeland nun übergeben wurde und wir nun mit der Arbeit im Garten an der frischen Luft beginnen können.

Auch die Westfalenpost berichtete über unser neues Projekt. In den ersten Wochen stehen Aufräumarbeiten und Vorbereitungen für unsere erste Gartensaison an, damit wir im Sommer auch erstes Gemüse anbauen und ernten können. Hier findet ihr aktuelle Neuigkeiten aus unserem Schulgarten. 

IMG_0138.jpeg

Herzlich willkommen!

Fritz-Reuter-Schule%20Hagen_edited.png

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Homepage der Fritz-Reuter-Schule in Hagen. Unsere Schule ist eine Angebotsschule für Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Lernen. Sie wird von Eltern; Kindern und Jugendlichen angewählt, die sich für eine zeitgemäße, hochwertige und umfassende sonderpädagogische Förderung und Betreuung in einer Förderschule entscheiden. Im Schuljahr 21/22 werden 230 Lernende von 32 Lehrenden in 17 Lerngruppen und Klassen in einem modernen Schulgebäude unterrichtet. Das Team wird verstärkt durch die Mitarbeiterinnen der OGS, zwei Bundesfreiwillige sowie insgesamt acht Schulbegleitungen. Schauen Sie sich auf unserer Homepage um, gerne beantworten wir Ihre Fragen und freuen uns, Sie persönlich in unserer Schule begrüßen zu dürfen..

IMG_2751_edited.jpg

Stefan Grade, Schulleiter

Elternbriefe

Zweimal im Jahr informieren wir alle Eltern und andere Interessiert über aktuelle Ereignisse und Entscheidungen in der Schule in einem Elternbrief.

PDF

Schulflyer

Alle Fakten über unsere Schule, kurz und knapp zusammengefasst, finden Sie in unserem Schulflyer.

PDF

SchulCloud.png

Mit der Schulcloud stehen alle Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern in gutem Kontakt zur Schule. Laden Sie die App herunter, füllen Sie die Einverständniserklärung aus und fordern Sie Ihre Registrierungsunterlagen z.B. bei der Klassenleitung oder an.

  • Twitter
  • Instagram